Denn warum sollen Sie mehr bezahlen für die Unfähigkeit anderer???

Gefahrenanalyse / CE Kennzeichnung

In Produktionsbetrieben werden einzelne Maschinen zu einer Gesamtanlage bzw. verketteten Einrichtung zusammen gefügt.
In diesem Fall ist der Produktionsbetrieb aufgefordert, für die Gesamtanlage eine neue CE-Kennzeichnung durchzuführen.

Im Einzelnen sind nachstehende Schritte zur Konformitätsbewertung der Gesamtanlage durchzuführen:

- Sicherheitstechnische Überprüfung der Einzelmaschinen
- Prüfung der gelieferten Dokumentation für die Einzelmaschinen
- Erstellen einer übergeordneten Gefahrenanalyse für alle noch nicht erfassten
  Gefahrenpotentiale
- Erstellen einer übergeordneten Betriebsanleitung unter Einbindung der Dokumentation
  der Einzelmaschinen
- Erstellen der Konformitätserklärung für die Gesamtanlage und Anbringen des
  CE-Zeichens

Wir Erstellen eine CE-konforme Gefahrenanalyse für Ihre Anlage mit Identifizierung der Gefahren und sich draus ergebenden Gefährdungssituationen unter Berücksichtigung aller „Lebensphasen“ nach der neuen EN 12100-1 und EN 12100-2 mit anschließender Risikoeinschätzung nach EN 1050.

Bewertung bestehender Schutzmaßnahmen und Empfehlung von Maßnahmen zur Gefahrenreduzierung und Zusammenfassung in einer tabellarischen Analyse

Unsere Gefahrenanalysen haben folgenden Ablauf:
Sichten der vorhandenen Unterlagen sowie der bereits vorhandenen technischen Dokumentation.

Ermitteln, prüfen und dokumentieren der von den Betriebsteilen ausgehenden Gefährdungen an Hand von Checklisten am Standort in Zusammenarbeit mit Ihren Spezialisten.

- Aufstellung
- Montage
- Inbetriebnahme
- Einricht- und Automatikbetrieb
- Reparatur
- Demontage
- Entsorgung


- Mögliche Gefährdungen nach DIN EN 12100-1 und -2 untersuchen.
- Risiken der Gefährdungen nach DIN EN 1050 beurteilen.
- Mögliche Folgen der Gefährdungen festhalten.
- Erkennbarkeit der Gefährdungen analysieren.- Gefährdungspotenzial bewerten.
- Lösungsbeschreibung und Sicherheitsmaßnahmen dokumentieren.
- Diskussion der Ergebnisse mit dem Auftraggeber und abschließende
  Fertigstellung der Gefahrenanalyse