Denn warum sollen Sie mehr bezahlen für die Unfähigkeit anderer???

Druckprüfungen

Auch wiederkehrende Dichtheitsprüfungen von Rohrleitungen nach DIN EN 1610 mit graphischen Druckdiagramm bis DN 350 werden von uns mit modernster Technik schnell und zuverlässig durchgeführt.


Nach DIN 31051 und Merkblatt ATV-M 143, Teil 1 versteht man unter Inspektion alle Maßnahmen zur Feststellung und Beurteilung des Istzustandes von Kanalisationen oder ihrer Teile, wie Haltungen, Bauteile und Bauwerke. Unter optischer Inspektion wird die direkte Inaugenscheinnahme durch Begehung und / oder die indirekte Inaugenschein- nahme mittels TV- Anlage verstanden.

Die Inspektion ist damit ein wesentlicher Bestandteil des Kanalbetriebs. Die rechtliche Notwendigkeit der Inspektion ergibt sich aus der Verkehrssicherungspflicht nach BGB und den allgemeinen Sorgfaltspflichten des Betreibers der Kanalisation. Diese sind im Wasserhaushaltsgesetz (WHG), insbesondere in den §§ 1a und 18b, sowie in den Landeswassergesetzen und in länderspezifischen Regelungen (Verordnungen, Verwaltungsvorschriften, Erlassen) festgelegt. Schadhafte Kanalisationen können zu Grundwasserinfiltration führen und dadurch eine Umweltgefährdung darstellen. Die regelmäßige Inspektion ist somit eine Voraussetzung zur Vermeidung relevanter Störungen sowie zur wirtschaftlichen Betriebsführung bei der Abwasserableitung.

Denn - Jeder Kubikmeter Fremdwasser der nicht aufbereitet werden muss spart schließlich bares Geld.

Untersuchungen von Hausanschlussleitungen gemäß der neuen Hessischen Eigenkontrollverordnung oder die Erschließung von in Vergessenheit geratenen Entwässerungssystemen gehören zu unserer Spezialität.


Bestandspläne

Auf Wunsch erstellen wir nach einer Kamerabefahrung auch gleich Bestandspläne für ihre Altanlage insbesondere bisher unbekannter Abwasserleitungen. Nach dem Motto: "Einmal am Tag in die Sch..."